BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearchWarenkorb anzeigen

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

24.04.2019

2019-04-24

Branchenberichte

Fitnessstudios mit anhaltend guter Ertragslage

Das Statistische Bundesamt weist in seiner aktuellen Umsatzsteuerstatistik, die sich auf das Jahr 2016 bezieht, 5.400 Fitnesszentren aus. Diese erzielen mit knapp 210.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von etwa 2,4 Milliarden Euro. Nach Angaben des Arbeitgeberverbands deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen waren 2017 knapp 11 Millionen Menschen Mitglied in einem Fitnessstudio. Die Mitgliederzahl verteilt sich in etwa hälftig auf von Ketten betriebene Studios und Einzelstudios. 

 

Gemäß der aktuellen Konjunkturprognose des ifo Instituts dürfte die preisbereinigte Wirtschaftsleistung Deutschlands 2019 um 0,6 Prozent expandieren und damit schwächer als im Vorjahr (1,4 Prozent). Trotz der nachlassenden gesamtwirtschaftlichen Dynamik können die Fitnessstudios mit weiter steigenden Umsätzen rechnen, da die privaten Konsumausgaben, als wichtige Einflussgröße, im ähnlichen Umfang zulegen dürften wie zuvor. Darüber hinaus dürfte in der Bevölkerung der allgemeine Wandel hin zu einem gesundheitsbewussteren Lebensstil anhalten. Im Zuge dessen hat sich die Mitgliederzahl in den vergangenen Jahren bereits merklich erhöht, allein 2017 um rund 5 Prozent. Denkbar ist, dass die Mitgliederzahl mittelfristig auf bis zu 12 Millionen Menschen steigen wird. 

 

Anhaltspunkte zur Bewertung der Ertragslage in der Branche können der Erhebung der Inline Unternehmensberatung für Fitness- und Wellnessanlagen entnommen werden. Diese bezieht sich auf 2016. In diesem Jahr waren die Personalausgaben der mit Abstand größte Kostenfaktor der berücksichtigten Unternehmen, gefolgt von den Mietausgaben. Unter Einbeziehung aller Kosten lag das betriebswirtschaftliche Ergebnis bei rund 20 Prozent des Umsatzes. Im Branchendurchschnitt ist daher von einer guten Ertragslage auszugehen, die auch 2019 andauern dürfte. 

 

Eine gute Einstiegsmöglichkeit in den boomenden Fitnessmarkt bieten sogenannte Mikrostudios. Hierunter werden Studios mit einer Fläche von bis zu 200 Quadratmetern verstanden. Ihre Zahl ist zuletzt stärker gestiegen als die Gesamtzahl der Studios. Mikrostudios ermöglichen einen unkomplizierten Einstieg, da die Anschaffungskosten für Geräte und Einrichtungen im Vergleich zu einem großen Fitnessstudio überschaubar sind. Zudem können Geräte beispielsweise für das Elektrische Muskel Stimulations-Training, das Vibrationstraining oder das Vakuumtraining häufig auch direkt bei den jeweiligen Anbietern geleast oder gemietet werden. 

 

Das "VR Branchen special" informiert kontinuierlich und aktuell über die zirka 150 wichtigsten Branchen der mittelständischen deutschen Wirtschaft. Jeder Bericht enthält Analysen und Prognosen zur Struktur der Branche, zu konjunkturellen Entwicklung und zur Ertragslage. Außerdem werden aktuelle Themen und Trends aus der jeweiligen Branche aufgezeigt. Die Berichte werden vom ifo Institut (www.ifo.de) erstellt und halbjährlich aktualisiert. Das Gesamtpaket wird vom DG VERLAG (www.dgverlag.de) vertrieben. Die einzelnen Berichte sind bei Volksbanken und Raiffeisenbanken erhältlich. Herausgeber der Berichte ist der BVR. 

 

Journalisten können den Branchenbericht beim BVR anfordern. 
 


BVR Logo
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR - Apr 24, 2019 9:24:48 AM

URL: 

Fitnessstudios mit anhaltend guter Ertragslage

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte/ Mittelstand im Mittelpunkt
Branchenberichte
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter Bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Reisebüros mit weiter steigenden Umsätzen


mehr

Anhaltendes Umsatzwachstum im Lebensmitteleinzelhandel


mehr

Werkzeughersteller: Umsatzdynamik lässt nach


mehr
Alle Pressemitteilungen