BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearchWarenkorb anzeigen

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

29.07.2015

2015-07-29

Konjunktur

BVR: Sparwille der Bundesbürger trotz Niedrigzinsniveau hoch / Sparlücke bei 80 Euro im Monat

sliderimg
Der Sparbetrag je Bundesbürger liegt aktuell bei durchschnittlich 201 Euro im Monat. Zur Erfüllung ihrer Ziele bräuchten die Bundesbürger nach eigener Meinung aber 281 Euro.


"Die Teuerungsrate in Deutschland dürfte in diesem Jahr wieder auf über ein Prozent ansteigen. Gleichzeitig bleiben die Zinsen auf niedrigem Niveau. Dadurch wird sich unter dem Strich die Vorsorgelücke der Bundesbürger erhöhen“, kommentiert BVR-Vorstand Dr. Andreas Martin die aktuelle Lage. Bei steigenden Preisen verringere sich die Kaufkraft des Ersparten, solange die Zinsen nicht ebenfalls steigen. "Die Bundesbürger sollten die staatlichen Sparförderungen im Rahmen der Spartätigkeit intensiver nutzen. Denn noch allzu oft lassen sie ihren Anspruch auf die Altersvorsorge- oder Arbeitnehmersparzulage verfallen“, so Martin.

Die Sparquote, das heißt der Anteil der Ersparnis der privaten Haushalte am verfügbaren Einkommen, dürfte in diesem Jahr im Schnitt bei 9,4 Prozent liegen und damit genauso hoch ausfallen wie 2014, erwartet der BVR. Ende des vergangenen Jahres war die Sparquote zwar deutlich angestiegen. Im vierten Quartal erreichte sie gemäß den Zahlen des Statistischen Bundesamtes saisonbereinigt 9,8 Prozent. Verantwortlich hierfür war der scharfe Ölpreisrückgang, der die Kaufkraft der Bundesbürger unerwartet deutlich erhöhte. „Eine Trendwende bedeutet der zum Jahresende 2014 erfolgte Anstieg der Sparquote nicht. Bereits zu Jahresbeginn 2015 haben die Bundesbürger ihr Konsumverhalten an das zusätzliche Einkommen angepasst. Der positive Effekt niedrigerer Energie- und Treibstoffkosten auf das Sparen dürfte daher in 2015 rasch auslaufen“, schätzt Martin.


BVR Logo
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte/ Mittelstand im Mittelpunkt
Branchenberichte
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter Bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

BVR: Bundesbürger verfehlen selbst gesteckte Sparziele – Sparlücke bei 71 Euro pro Monat


mehr

BVR-Studie: Sparneigung der Deutschen sinkt unter dem Einfluss niedriger Zinsen / Sparlücke liegt bei durchschnittlich 102 Euro pro Monat


mehr

BVR-Umfrage: Deutsche sparen tatkräftig / Vorsorgebedarf aber noch nicht gedeckt


mehr
Alle Pressemitteilungen