BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearchWarenkorb anzeigen

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

09.05.2018

2018-05-09

Gesellschaftliches Engagement

BVR-Präsidentin Kolak zur Karlspreisverleihung an Emmanuel Macron: Dezentralität zu Europas Stärke machen!

sliderimg
BVR-Präsidentin Marija Kolak während der Diskussionsrunde beim diesjährigen Karlspreis-Europa-Forum.
sliderimg
BVR-Präsidentin Marija Kolak beim diesjährigen Karlspreis-Europa-Forum
sliderimg
Daniel Cohn Bendit, ehemaliger Co-Vorsitzender der Grünen und der Freien Europäischen Allianz im EU-Parlament, die Botschafterin Spaniens in Deutschland, Morera Villuendas, Moderator, Hans-Ulrich Jörges, BVR-Präsidentin Marija Kolak und Luis Alvara, Präsident des Europäischen Jugendforums
sliderimg
Beim traditionellen Karlspreis-Europa-Forum diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien zu aktuellen Europathemen.
sliderimg
Beim Bürgerfest auf dem Aachener Katschhof
sliderimg
Der Karlspreisträger mit den Gewinnern des Jugendkarlspreises
sliderimg
Der Vorstand des BVR im Gespräch mit EZB-Präsident Mario Draghi.
sliderimg
Justizministerin Dr. Katarina Barley im Austausch mit Marija Kolak.
sliderimg
Ebenfalls beim Vorabenddinner: CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer
sliderimg
Am Vorabend der Preisverleihung: Marija Kolak, Ministerpräsident Laschet, der spanische König, Karlspreisträger Macron (v.l.n.r.)
sliderimg
Wirtschaftsminister Altmaier war auch zu Gast in Aachen.
sliderimg
Mit Karlspreisträger Trichet
sliderimg
Emmanuel Macron
sliderimg
Die Bundeskanzlerin gratuliert.


„Präsident Macron hat Europa wieder zurück auf die öffentliche Tagesordnung gebracht. Wir diskutieren wieder über Europa, wir streiten wieder über Europa. Eine solche Debatte ist uneingeschränkt positiv“, so Kolak.

 

Kolak verwies aus der Sicht der Wirtschaft im Allgemeinen und aus Sicht der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken darauf, dass in der Dezentralität ein Erfolgsfaktor auch für Europa liege: „Subsidiarität und Dezentralität sind prägende Prinzipien eines erfolgreichen europäischen Wirtschafts- und Währungsraums. Ich bin davon überzeugt, dass es Europa stark macht, wenn die Mitgliedsstaaten von ihren Nachbarn lernen.“ Als Beispiele nennt Kolak die skandinavischen Ansätze zum E-Government oder auch das duale System der deutschen Ausbildung.

 

Einen weiteren Erfolgsfaktor sieht Kolak im Zusammenwirken von Risiko und Verantwortung: „Gerade bei den nationalen Risiken ist in Europa noch viel zu tun. Wichtig bleibt, die handelnden Banken nicht aus der Haftung und die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union nicht aus der Reformverantwortung zu entlassen.“ So müsse man zum Beispiel, bevor man über eine Zentralisierung der Einlagensicherungen in Europa rede, ein einheitliches Insolvenzrecht schaffen und die gefährlich hohen maroden Kredite in Europa abbauen. Kolak: „Das Haftungsprinzip schafft gute Anreize und stärkt letztlich den Zusammenhalt in Europa, davon bin ich überzeugt.“

 

Mit ihrem langjährigen Sponsoring des Internationalen Karlspreises zu Aachen – dieser wird an Christi Himmelfahrt verliehen – bekennen sich die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken klar zur Europäischen Union als Garant für Frieden, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, aber auch für den Lebensstandard und für die aus dem Binnenmarkt hervorgehende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit.


BVR Logo
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte/ Mittelstand im Mittelpunkt
Branchenberichte
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter Bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Selbst gesetzte Regeln einhalten ist zentrale Lehre aus Finanzkrise / Volksbanken und Raiffeisenbanken unterstützen Karlspreis


mehr

Europapolitische Diskussionen rund um die Verleihung des Karlspreises an Papst Franziskus


mehr

Karlspreis: Europäische Regeln zur Defizitkontrolle zu komplex


mehr
Alle Pressemitteilungen