BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearch

Unsere Aufgaben

Was wir machen

Was wir machen

Wen wir repräsentieren

Der BVR ist der Spitzenverband der genossenschaftlichen Kreditwirtschaft in Deutschland. Mitglieder sind alle Genossenschaftsbanken:

  • Volksbanken Raiffeisenbanken
  • PSD Banken
  • Sparda-Banken
  • Kirchenbanken
  • genossenschaftliche Sonderinstitute
  • genossenschaftliche Zentralbank
  • Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe 
  • genossenschaftliche Prüfungsverbände

Unsere Aufgaben im Überblick

  • Wir vertreten bundesweit und international die Interessen der genossenschaftlichen FinanzGruppe.
  • Wir koordinieren und entwickeln innerhalb der Gruppe die gemeinsame Strategie.
  • Wir beraten und unterstützen unsere Mitglieder in rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen.
  • Wir informieren unsere Mitglieder über aktuelle wirtschaftliche, politische und bankfachliche Entwicklungen.
  • Beim BVR sind die Sicherungseinrichtung der genossenschaftlichen FinanzGruppe – das älteste Banken-Sicherungssystem Deutschlands - sowie die BVR Institutssicherung GmBH angesiedelt.

Unsere europäische Interessenvertretung 

Für die frühzeitige Vertretung der Interessen der Genossenschaftsbanken in der Europäischen Union unterhält der BVR eine politische Verbindungsstelle, die die Aktivitäten in Berlin und Brüssel koordiniert. Der BVR greift dazu die Anliegen der Mitgliedsbanken auf, formuliert Erwartungen an die Bundesregierung sowie die EU-Institutionen, vertritt die eigenen Standpunkte in Gremien und knüpft Allianzen mit Partnern auf europäischer und deutscher Ebene.

Zusammenarbeit auf EU-Ebene

Als aktives Mitglied der Europäischen Vereinigung der Genossenschaftsbanken (EACB) setzt der BVR sich zudem für eine enge Zusammenarbeit der Kreditgenossenschaften auf europäischer Ebene und die Vertretung der gemeinsamen Interessen gegenüber den EU-Institutionen ein. Der Bundesverband vertritt zudem über das European Banking Industry Committee (EBIC) aktiv die Interessen der europäischen Kreditwirtschaft gegenüber den EU-Institutionen, begleitet Regulierungsinitiativen der EU-Kommission und die Normensetzung für den Finanzsektor.

satzung des bvrs
Satzung des BVRPDF (1,5 MB)

Unsere Organisation

Unsere Organisation

Wie arbeitet der BVR?

Vorstand, Verbandsrat, Verwaltungsrat und Mitgliederversammlung - diese vier Organe des BVR nehmen die Verbandsaufgaben wahr.

Mitgliederversammlung

Ort der demokratischen Willensbildung in der genossenschaftlichen FinanzGruppe ist die Mitgliederversammlung, in der jedes Institut, unabhängig von seiner Größe, eine Stimme hat. Sie tritt mindestens einmal jährlich zusammen.

Verbandsrat

Der Verbandsrat setzt sich aus bis zu 50 Mitgliedern zusammen. Von den 50 Mitgliedern bilden 12 den Verwaltungsrat. Der Verbandsrat entscheidet über die strategische Ausrichtung der Gruppe. Er verabschiedet die von den Fachräten erarbeiteten strategischen Projekte.

Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat berät den Vorstand in Fragen der Bankwirtschaft und -politik. Er übt zugleich die Aufsichtsfunktion gegenüber dem Vorstand aus und überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes der Sicherungseinrichtung.

Vorstand

Der dreiköpfige Vorstand, der vom Verwaltungsrat gewählt wird, führt die Geschäfte und vertritt den BVR nach außen.

Leistungsbereiche

Die Aufbaustruktur des BVR spiegelt die zentralen Funktionsbereiche seiner Mitgliedsbanken wider: Markt, Produktion sowie Unternehmensplanung und -steuerung. Hinzu kommen die 
Leistungsschwerpunkte Sicherungseinrichtung, Volkswirtschaft, Recht und Steuerrecht, Geschäftspolitik sowie Presse und Kommunikation. Durch die Einbindung des BVR in die 
Aufsichtsgremien der großen Unternehmen der genossenschaftlichen FinanzGruppe ist die gemeinsame strategische Ausrichtung gewährleistet. 
Organisationsaufbau des BVRPDF (136 KB)
Mitglieder des Verbandsrates bis 2016PDF (106 KB)
Mitglieder des Verbandsrates ab 2017PDF (107 KB)
Mitglieder des VerwaltungsratesPDF (59 KB)

Unsere Vorstandsmitglieder

Unsere Vorstandsmitglieder

 

Mehr Informationen zu Uwe Fröhlich  anzeigenMehr Informationen zu Gerhard Hofmann  anzeigenMehr Informationen zu Dr. Andreas Martin anzeigen

Uwe Fröhlich,

Präsident

Gerhard Hofmann, 
Mitglied des Vorstands

 

Dr. Andreas Martin,

Mitglied des Vorstands

Box schließen

Uwe Fröhlich, Präsident 

29. August 1960, Sarstedt
 
seit 2012 Präsident des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes (DGRV)
seit 2008 Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Berlin; zuständig für Geschäftspolitik/Kommunikation, Marketing, Service/Personal
2008 Vorstand Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Berlin; zuständig für Banksteuerung, Betriebswirtschaft, Marketing, IT, Personalentwicklung, Zahlungsverkehr
2001 Vorstandsmitglied der Berliner Volksbank
1989
IBM Deutschland; verschiedene Fach- und Führungspositionen, zuletzt Generalbevollmächtigter, verantwortlich für den Geschäftsbereich Financial Services Deutschland
1985
Arthur Andersen Unternehmensberatung GmbH, Hamburg

 

Box schließen

Gerhard Hofmann, Mitglied des Vorstands

6. Februar 1957, Bamberg

seit 2016 Präsident der European Association of Co-operative Banks (EACB), Brüssel
2010 - 2016

Vizepräsident der European Association of Co-operative Banks (EACB), Brüssel

2010/2011 und 2013 Vorsitzender des European Banking Industry Committee (EBIC), Ausschuss der Europäischen Kreditwirtschaft, Brüssel
2009 Mitglied im Aufsichtsrat European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG), Brüssel
2008 Vorstand im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Berlin; zuständig für Recht, Steuerrecht, Sicherungseinrichtung, Vorsitzender des Aufsichtsrats der BAG Hamm
Mitglied des Verwaltungsrates der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau), Frankfurt
1986
Deutsche Bundesbank, Frankfurt
verschiedene Funktionen; u. a.: Volkswirtschaftliche Abteilung, Bilanzierung, Bankenaufsichtsrecht,
ab 1999 Zentralbereichsleiter Banken und Finanzaufsicht der Deutschen Bundesbank und Bundesbankdirektor
Mitglied des Baseler Ausschusses, des Committee of European Banking Supervisors (CEBS) und anderer hochrangiger internationaler Finanzaufsichtsgremien
1984
Peat, Marwick, Mitchell & Co. (heute KPMG), Frankfurt
Prüfung und Beratung von Banken und Leasingunternehmen
1978
Bayerische Hypotheken- und Wechselbank AG, Bayreuth
Wertpapiere/Kredit

 

Box schließen

Dr. Andreas Martin, Mitglied des Vorstands

29. November 1959, Hannover

seit 2009 Vorstand im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Berlin; zuständig für Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Bankorganisation/Informationstechnologie, Zahlungsverkehr, Personalmanagement, Service/Rechnungswesen
1999 Vorstandsmitglied DG VERLAG sowie Mitglied der Geschäftsführung der Raiffeisendruckerei, Wiesbaden/Neuwied 
1992 Leiter der Abteilung Zahlungsverkehr und Automation des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken; maßgebliche Beteiligung an der Studie "Bündelung der Kräfte: Ein Verbund - eine Strategie"
1989 Referent im Präsidenten- und Vorstandsbüro (Vorstandsstab) des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Bonn
1984 Wissenschaftlicher Angestellter an der Professur VWL I (Sektion für Wirtschaftspolitik, insbesondere Wirtschaftsordnungspolitik) der Universität Göttingen
1984 Dozent für Grundlagen der Wirtschaft an der Teutloff-Schule Braunschweig
1982 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Sozialpolitik der Universität Göttingen

 

BVR - May 6, 2014 12:00:00 PM
URL: https://www.bvr.de/Unsere_Aufgaben/Wer_wir_sind