BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearch

Alle Meldungen



Verbraucherservice

27. Juli 2016

Taschengeld: ja oder nein? – Warum ein eigenes Budget für Kinder und Jugendliche Sinn macht

Süßigkeiten, Spielzeug, Comics – wenn unsere Kinder etwas wollen, ist es manchmal schon ganz schön schwer, nein zu sagen. Sind die Kids dann größer, kann es schnell ziemlich kostspielig werden, denn schließlich stehen bei den Großen eher coole Klamotten, Musik, Konsolenspiele oder Smartphones im Vordergrund. Pädagogen empfehlen deshalb, den Kids auch schon rechtzeitig ein Taschengeld zuzugestehen. Helke Michael hat sich mal genauer mit dem Thema befasst.
mehr

BVR aktuell

26. Juli 2016

Gerhard Hofmann zur angekündigten Niedrigzinsumfrage: "Nutzen und Kosten sorgfältig abwägen"

Gerhard Hofmann, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, zur angekündigten Niedrigzinsumfrage: "Die zur Veröffentlichung in der zweiten Jahreshälfte 2017 angekündigte weitere Untersuchung von BaFin und Bundesbank zu den Auswirkungen der Niedrigzinsphase auf Less Significant Institutions (LSI) war bereits zuvor angekündigt. Dieser zweite Stress-Test für kleine und mittlere Banken wird erneut mit hohem Aufwand für die Institute verbunden sein. Insofern müssen Nutzen und Kosten sorgfältig abgewogen werden. Die Aufsicht sollte Fehler und Ungereimtheiten ihres Tests von 2015 bereinigen, die Verständlichkeit der geforderten Abfragen erhöhen und zudem prüfen, inwieweit ein geringerer Datenumfang genügt, um ihr Aufsichtsziel zu erreichen. Insbesondere sollten Erkenntnisse, die bereits über den SREP-Prozess (Supervisory Review and Evaluation Process) für LSI gewonnen wurden, nicht in Datenabfragen enthalten sein. Die Ergebnisse der Niedrigzinsumfrage in 2017 müssen vor Veröffentlichung ausreichend mit Banken und ihren Verbänden diskutiert werden, um Fehlinterpretationen zu vermeiden. Leider ist nicht erkennbar, dass andere Länder des Euro-Währungsgebietes der deutschen Aufsicht folgen und ebenfalls die Auswirkungen der Niedrigzinsphase auf die Banken untersuchen. Die Ergebnisse der Niedrigzinsumfrage dürfen daher nicht zu Nachteilen deutscher Institute gegenüber anderen Ländern der Bankenunion führen."
mehr

Konjunktur

19. Juli 2016

BVR: Deutsche Wirtschaft bleibt trotz Brexit auf Wachstumskurs

Trotz der im Zuge des Brexit-Votums gesunkenen Konjunkturerwartungen geht der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) weiterhin davon aus, dass sich der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland fortsetzen wird. Das Wachstum des preis-, kalender- und saisonbereinigten Bruttoinlandsprodukts (BIP) wird sich nach dem durch Sondereffekte begünstigten Jahrsauftakt im zweiten Quartal zwar merklich von 0,7 Prozent auf 0,1 Prozent vermindern, schätzt BVR der in seiner heute veröffentlichten Konjunkturprognose, im dritten und vierten Quartal sei jedoch mit einem stärkeren Anstieg um jeweils 0,3 Prozent zu rechnen. Auf Jahressicht werde die Wirtschaftsleistung mit 1,5 Prozent ähnlich stark wachsen wie im zurückliegenden Jahr mit 1,7 Prozent.
mehr

Mehr anzeigen

BVR - May 6, 2014 12:00:00 PM
URL: https://www.bvr.de/Presse/Alle_Meldungen

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte
Branchenberichte
Name*
Vorname*
Redaktion / Unternehmen*
Straße*
E-Mail*
PLZ*
Ort*
Telefon*
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben

Newsletter Bestellen