BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearchWarenkorb anzeigen

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

01.12.2011

2011-12-01

Pressemitteilung

Finanzsektor stärkt Klimakompetenz und bietet Finanzlösungen

Banken, Sparkassen, Beteiligungsgesellschaften und Versicherer sehen eine wesentliche Aufgabe darin, ihre eigene Klimakompetenz zu stärken, um ihre Kunden als Partner zu begleiten. Die Finanzdienstleister unterstützen ihre Kunden bei der Finanzierung und Versicherung von innovativen Lösungen für Klimaschutz, bei der Steigerung der Energieeffizienz und beim Ausbau erneuerbarer Energien. Sie begleiten ihre Kunden bei der Anpassung an den Klimawandel durch Finanzierungs- und Versicherungslösungen. Das "Finanz-Forum: Klimawandel" sieht es als wesentliche gemeinsame Aufgabe von Politik, privater Wirtschaft und Forschung an, ambitionierten Klimaschutz möglichst effizient zu gestalten und die Kosten der notwendigen Anpassung an die unvermeidbaren Auswirkungen des Klimawandels möglichst gering zu halten. Die Unterzeichner des Memorandums sehen den Übergang zu einer CO2-armen Wirtschaft als zentrale wirtschaftliche Herausforderung an und die Folgen des Klimawandels neben der Finanzkrise als größtes ökonomisches Risiko der Zukunft. Es sei erforderlich, die Planungssicherheit für Investitionen in eine CO2-arme Wirtschaft weiter zu verbessern. Die Unterzeichner des Memorandums ermutigen die Bundesregierung daher, am Ziel feszuhalten, die globale Erwärmung auf zwei Grad Celsius zu begrenzen und die erforderlichen Schritte konsequent zu verfolgen. Das Ziel eines internationalen Regelwerkes zur verbindlichen Reduktion von CO2-Emissionen sei dafür von zentraler Bedeutung. Bei der Konzeption des internationalen Klimafonds "Green Climate Fund" sei darauf zu dringen, dass der Fonds möglichst hohe private Investitionen in eine CO2-arme Wirtschaft in Schwellen -und Entwicklungsländern anstößt. Entscheidend sei zudem, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass ein hohes Maß an innovativer Wertschöpfung in der Industrie und im Dienstleistungssektor in Deutschland und Europa gesichert werde. Für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit sowie die Energie- und Planungssicherheit sei daher auch ein langfristiges - nicht nur nationales, sondern auch europäisches - Energiekonzept für eine CO2-arme Wirtschaft voranzutreiben. Unterzeichner des Memorandums Altira AG, Axa Versicherung AG, BayernLB, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V., Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.V., Commerzbank AG, Deutsche Postbank AG, Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V., Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., Munich Re und UniCredit Bank AG (HypoVereinsbank).

BVR Logo
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR - Dec 1, 2011 1:45:41 AM

URL: 

Finanzsektor stärkt Klimakompetenz und bietet Finanzlösungen

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte/ Mittelstand im Mittelpunkt
Branchenberichte
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter Bestellen