BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearchWarenkorb anzeigen

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

01.02.2012

2012-02-01

Branchenberichte

Gaststättengewerbe profitiert von der Belebung des Privatkonsums

sliderimg


Das Gaststättengewerbe wird üblicherweise in zwei Bereiche unterteilt: in die speisegeprägte Gastronomie, zu der Restaurants, Cafés, Eissalons und Imbissbuden gehören, und in die getränkeorientierte Gastronomie, die unter anderem Schankwirtschaften, Trinkhallen, Diskotheken und Bars umfasst. In der aktuellen Umsatzsteuerstatistik, die sich auf das Jahr 2009 bezieht, werden für das Gaststättengewerbe 175.576 Unternehmen ausgewiesen, die zusammen einen Jahresumsatz von 34,7 Milliarden Euro erwirtschaften. Die Branche ist traditionell durch viele kleinbetriebliche und mittelständische Unternehmen geprägt. Neben diesen Anbietern sind allerdings auch einige große, zum Teil multinational operierende, Systemgastronomie-Ketten auf dem Markt aktiv. In der Systemgastronomie werden Getränke und/oder Speisen über ein standardisiertes und multiplizierbares Konzept verkauft. Der Umsatz des Gaststättengewerbes ist in den ersten drei Quartalen des Jahres 2011 gegenüber dem Vorjahr preisbereinigt um rund zwei Prozent gestiegen. Hierzu trugen neben der Belebung des Privatkonsums auch der außergewöhnlich warme Frühling, bzw. Frühsommer und das – nach dem verregneten Hochsommer – schöne Herbstwetter bei, dass das Geschäft in der Ausflugsgastronomie stimulierte. Vor dem Hintergrund der Staatsschuldenkrisen in einigen Euro-Ländern und der negativen Auswirkungen auf das Verbraucherklima haben sich allerdings die Geschäftserwartungen in der Branche zum Jahresende deutlich eingetrübt. Bereits seit Jahren ist die Ertragslage in den meisten Unternehmen des Gaststättengewerbes angespannt. Lediglich in den Unternehmen der Systemgastronomie wird angesichts von Vorteilen im Einkauf und im sonstigen Kostenmanagement überwiegend eine zufriedenstellende Ertragssituation erreicht. Aufgrund der gestiegenen Kosten, insbesondere für Energie- und Lebensmittel, blieb die Ertragssituation in 2011 im Branchendurchschnitt angespannt. Auch für 2012 zeichnet sich in Hinblick auf die Ertragslage insgesamt keine Verbesserung ab. Die Globalisierung und der gesellschaftliche Wandel haben auch die Esskultur und das Ausgehverhalten der Menschen verändert. Das Geschäft mit dem sogenannten Außer-Haus-Verzehr wächst infolgedessen bereits seit Jahren sehr dynamisch und wird wohl auch in Zukunft ein Wachstumssegment bleiben. Von diesem Trend profitieren vor allem die Quickservice- bzw. Systemgastronomiesparten. Allerdings ergänzen inzwischen auch viele traditionelle Gastronomieunternehmen ihr Angebot um entsprechende Produkte. Sie stehen damit jedoch auch in Konkurrenz zu branchenfremden Anbietern wie Bäckereien, Feinkostgeschäften und Bistros an Tankstellen, die in der Vergangenheit kontinuierlich an Marktanteil gewonnen haben. Qualität der Produkte und ein guter Service sind daher weiterhin wichtige Voraussetzungen für einen dauerhaften Erfolg in der Gastronomie. Zur Studie "VR Info Branchen special" Das "VR Info Branchen special" informiert über hundert vorwiegend mittelständisch geprägte Branchen der deutschen Wirtschaft. Jeder Bericht enthält Analysen und Prognosen zur Struktur der Branche, zu konjunkturellen Perspektiven und zur betriebswirtschaftlichen Situation. Außerdem werden Wettbewerbsposition und -fähigkeit, strategische Defizite und unternehmerische Optionen der jeweiligen Unternehmen aufgezeigt. Die Berichte werden vom ifo Institut für Wirtschaftsforschung, München erstellt und halbjährlich aktualisiert. Das Gesamtpaket wird vom DG VERLAG (www.dgverlag.de) vertrieben. Jeden Monat erscheint ein Bündel von 16 bis 17 aktualisierten Berichten. Die einzelnen Berichte sind bei Volksbanken und Raiffeisenbanken erhältlich. Herausgeber der Berichte ist der BVR.

BVR Logo
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR - Feb 1, 2012 7:11:24 PM

URL: 

Gaststättengewerbe profitiert von der Belebung des Privatkonsums

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte/ Mittelstand im Mittelpunkt
Branchenberichte
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter Bestellen