BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearchWarenkorb anzeigen

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

24.02.2021

2021-02-24

Branchenberichte

Baumärkte weiterhin mit guter Geschäftsentwicklung

Gemäß der amtlichen Jahresstatistik im Handel gibt es im Einzelhandel mit Bau- und Heimwerkerbedarf bundesweit knapp 7.000 Unternehmen, die mit rund 120.000 Beschäftigten jährlich einen Gesamtumsatz von etwa 20 Milliarden Euro (ohne Mehrwertsteuer) erwirtschaften. Die Branche ist zahlenmäßig stark mittelständisch strukturiert, was sich unter anderem in den Angaben der Umsatzsteuerstatistik zeigt. Demnach befinden sich rund 80 Prozent der Baumärkte in einer Größenklasse mit einem Jahresumsatz von unter 1 Millionen Euro.

 

Die Baumärkte zählten 2020 zu den Krisengewinnern. Viele Kunden nutzten die durch Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen frei gewordenen zeitlichen und finanzielle Ressourcen um Garten-, Haus- und Renovierungsprojekte anzugehen sowie um ihr wohnliches Umfeld an die gewandelten Bedürfnisse, beispielsweise in Hinblick auf das Homeoffice, anzupassen. Zwar kam es während der ersten Pandemiewelle im Frühjahr zu zeitweisen Geschäftsschließungen. Deren Folgen konnten jedoch im weiteren Jahresverlauf mehr als ausgeglichen werden, stimuliert auch durch die befristete Mehrwertsteuersenkung im zweiten Halbjahr. Die Geschäftslage der Baumärkte ist Umfragen zufolge zum Jahreswechsel sogar auf einen neuen Höchsttand gestiegen, trotz der zweiten Pandemiewelle. Jedoch lässt sich die günstige Entwicklung des Vorjahres 2021 nicht ohne weiteres wiederholen. Der Trend zur Verschönerung der eigenen vier Wände dürfte aber anhalten und zu einem auf hohem Niveau stagnierenden Umsatz führen.

Hinweise zur betriebswirtschaftlichen Verfassung der Branche liefern ebenfalls die Angaben der Jahresstatistik im Handel, die derzeit bis 2018 vorliegen. Demnach wurde in diesem Jahr im Einzelhandel mit Bau- und Heimwerkerbedarf durchschnittlich ein Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von gut 3 Prozent der Gesamtleistung erzielt. Das ausreichende Ertragsniveau dürfte 2019 dank einer günstigen Nachfrageentwicklung gefestigt worden sein. Zwar geriet die Ertragslage 2020 zeitweise wegen Umsatzausfälle unter Druck. Kurzarbeit und Überbrückungsgelder halfen und helfen aber die Härten abzufedern, sodass die Einschätzung einer im Branchenmittel befriedigenden Ertragslage weiterhin Bestand hatte und auch 2021 weiterhin haben dürften. 

Zu den zentralen Themen der Branche zählt die digitale Transformation. Trotz infektionsschutzbedingter Einlassbeschränkungen konnten viele Baumärkte 2020 ihren stationären Absatz steigern. Gleichzeitig nahm aber auch das Online-Geschäft stark zu, was für Prozessabläufe, Kundenservice und Logistik vielfach eine große Herausforderung darstellte. Die Coronakrise verdeutlicht, dass es bezüglich der Verzahnung von Offline- und Onlineangeboten in vielen Unternehmen noch Optimierungsmöglichkeiten gibt. Erfolgversprechende Potenziale werden in digitalen Services, wie Online-Buchung von Beratungsterminen, Video-Live-Chats sowie Click & Collect gesehen. 

Das "VR Branchen special" informiert kontinuierlich und aktuell über die zirka 150 wichtigsten Branchen der mittelständischen deutschen Wirtschaft. Jeder Bericht enthält Analysen und Prognosen zur Struktur der Branche, zur konjunkturellen Entwicklung und zur Ertragslage. Außerdem werden aktuelle Themen und Trends aus der jeweiligen Branche aufgezeigt. Die Berichte werden vom ifo Institut (www.ifo.de) erstellt und halbjährlich aktualisiert. Das Gesamtpaket wird vom DG VERLAG (www.dgverlag.de) vertrieben. Die einzelnen Berichte sind bei Volksbanken und Raiffeisenbanken erhältlich. Herausgeber der Berichte ist der BVR. 

Journalisten können für ihre Berichterstattung ein Exemplar des Branchenberichtes anfordern. Bitte benutzen Sie dafür das Kontaktformular.


BVR Logo
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo
BVR - Feb 24, 2021 8:14:03 AM

URL: 

Baumärkte weiterhin mit guter Geschäftsentwicklung

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte/ Mittelstand im Mittelpunkt
Branchenberichte
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter Bestellen