BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearchWarenkorb anzeigen

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

16.11.2010

2010-11-16

BVR aktuell

Fröhlich: "Sicherungseinrichtung nicht einfach wegharmonisieren"

Zu Beginn seiner Rede brach Fröhlich eine Lanze für das deutsche 3-Säulenmodell aus Genossenschaftsbanken, Sparkassen und Großbanken. Die Vielfalt in der Bankenstruktur sei ein stabilisierendes Element des deutschen Finanzsystems. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken haben in der Finanzmarktkrise das Gesamtsystem gestützt. Umso unverständlicher sei es, dass diese Institute nun zu einer allgemeinen Bankenabgabe herangezogen werden sollen. Fröhlich sagte: „Ich verrate Ihnen kein Geheimnis, wenn ich sage, dass ich die Einbeziehung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in die Bankenangabe ablehne.“ Es sei absurd zu argumentieren, alle müssten zahlen, weil auch alle von der Stabilität des geplanten Fonds profitierten. Dann aber müssten auch Hedge-Fonds, Versicherer oder Pensionskassen einbezogen werden, was derzeit nicht der Fall sei.

Zur von der EU-Kommission angestoßene Reform Einlagensicherungssystem in Europa sagte der BVR-Präsident: „Der Entwurf ist überhaupt nicht akzeptabel. Sollten die Plane durchgesetzt werden, würde das für deutsche Bankkunden eine wesentliche Absenkung des Verbraucherschutzniveaus bedeuten. „Es kann nicht sein, dass ein System wie die Sicherungseinrichtung der genossenschaftlichen FinanzGruppe, die ihre Leistungsfähigkeit seit über 70 Jahren unter Beweis gestellt hat und dem 30 Millionen Kunden vertrauen, einfach wegharmonisiert wird“, so Fröhlich. Foto: Jens Braune del Angel


BVR Logo
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte/ Mittelstand im Mittelpunkt
Branchenberichte
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter Bestellen