BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearchWarenkorb anzeigen

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

30.08.2010

2010-08-30

Arbeitgeberverband

Start der Tarifverhandlungen für Volksbanken und Raiffeisenbanken

Axel Lekies, Verhandlungsführer des AVR, dämpft diese hohen Erwartungen. "Der genossenschaftliche Bankensektor trägt Verantwortung für rund 166.000 Beschäftigte. Unsere Aufgabe ist es, in den kommenden Tarifrunden einen Kompromiss zu finden, der die Beschäftigungsfähigkeit der Banken stützt und die Löhne der Mitarbeiter angemessen erhöht." Wie schon beim Tarifabschluss 2008, welcher deutliche Lohnsteigerungen mit moderaten Gestaltungsmöglichkeiten für die tarifliche Vergütung verknüpfte, finden die Verhandlungen ohne ver.di statt. Bis heute beharrt ver.di auf ihrer Position, das seit über zwei Jahren gelebte Tarifergebnis nachverhandeln zu wollen. Auch Sondierungsgespräche, zuletzt im Mai dieses Jahres, konnten die bestehenden Differenzen nicht ausräumen. Axel Lekies richtet nun den Blick nach vorn. "Die Revision zurückliegender Tarifvereinbarungen kommt nicht in Betracht. Unsere Mitglieder erwarten, dass wir tarifpolitisch Zukunft gestalten." Der AVR vertritt die Interessen des genossenschaftlichen Bankensektors – darunter 1.156 Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie die DZ BANK und die WGZ BANK – mit rund 166.000 Beschäftigten. Verhandlungsführer ist Bankdirektor Axel Lekies, Vorstandsmitglied der Volksbank Herrenberg-Rottenburg.


BVR Logo
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte/ Mittelstand im Mittelpunkt
Branchenberichte
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Newsletter Bestellen