Termine und Orte

13.09. Karlsruhe
Atruvia (Campus Hub)
17.09. Bremen
Congress Centrum
19.09. Ingolstadt
Maritim Hotel
23.09. Düsseldorf
DZ BANK

Strategie-Hub Regional Kompakt

Den Banken, die eine längere Anreise in die diesjährigen Veranstaltungsorte Karlsruhe, Bremen, Ingolstadt und Düsseldorf haben, möchten wir ein zusätzliches Angebot im Osten Deutschlands machen, das die wichtigsten Strategiethemen komprimiert in einem halbtägigen "Strategie-Hub Regional Kompakt" adressiert.

18.10. Leipzig
Hotel Hyperion

Miteinander reden – gemeinsam Wandel gestalten.


Wie hält sich die FinanzGruppe im Wandel fit für die Zukunft? Wie bleibt sie leistungsfähig? Welche Unterstützungsleistungen für die Primärbanken werden angeboten? Lassen Sie uns miteinander reden.

Gemeinsam gehen wir die große Transformation um uns herum an.

Lorem Ipsum

Veranstaltet von:

Atruvia Logo
BVR Logo
DZ Bank Logo
Lorem Ipsum

Geschlossenheit, Regionalität, Partizipation und Netzwerken

Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr setzen wir unsere Veranstaltungsreihe „Strategie-Hub Regional 2024“ fort.

Auf vier Regionalveranstaltungen treten wir mit Ihnen auf der Mainstage zu den aktuellen strategischen Themen der genossenschaftlichen FinanzGruppe in den Dialog.

Verschiedene Strategie-Sessions und Masterclasses bieten die Möglichkeit, tiefer in die einzelnen Themen einzusteigen, sich Best-Practice-Beispiele anzusehen und mit den Vertretern von Atruvia, BVR und DZ BANK ins Gespräch zu kommen.

Das mehrsträngige und flexibel gestaltbare Programm ermöglicht Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Partizipation und zum Erfahrungsaustausch. Gelegenheit zum persönlichen Austausch und zum Netzwerken gibt es nicht zuletzt beim Get-together im Anschluss.

SHR Bühnen und Formate

Mainstage

Auf unserer Hauptbühne bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die zentralen strategischen Fragestellungen unserer genossenschaftlichen FinanzGruppe und zentralen Handlungsfelder der drei Häuser zu verfolgen.

Was sind die zentralen strategischen Herausforderungen und Chancen der Gruppe? Welche Aufgaben stehen für die Primärinstitute aktuell im Fokus und welche Unterstützungsmöglichkeiten leiten sich für Atruvia, BVR und DZ BANK daraus ab? Und wie können wir unsere Herausforderungen und Chancen gemeinsam angehen, um die genossenschaftliche FinanzGruppe im Wettbewerb bestmöglich zu platzieren?

Informieren Sie sich, lassen Sie uns diskutieren und unsere Aufgaben gemeinsam angehen.

Lorem Ipsum

Strategie-Sessions

Wie stellen sich die strategischen Herausforderungen auf Bankenebene dar? Welche Implikationen bringt das für die regionalen Institute mit sich? Und welche Unterstützungsleistung können Sie von zentraler Seite aus erwarten?

In den drei parallellaufenden Strategie-Sessions laden wir Sie ein, sich zu den großen Strategiethemen der drei Häuser vertiefend zu informieren. Verfolgen Sie per Kopfhörer die relevanten Trends von Atruvia, BVR oder DZ BANK.

Alle Strategie-Sessions finden einmal vormittags und einmal nachmittags statt.

Lorem Ipsum

Masterclasses

In den Masterclasses werden einzelne Lösungen und Trends im Detail betrachtet. Hier geht es um Erfahrungsaustausch mit Best Practices, um lösungsorientierte Handlungsimpulse für das Tagesgeschäft und pragmatische Hilfestellung bei speziellen Fragen.

Aufgrund der limitierten Plätze ist daher eine Voranmeldung online nötig.

Auch die Masterclasses finden einmal vormittags und einmal nachmittags statt.

30

Plätze stehen jeweils für die Masterclasses zur Verfügung

Jetzt anmelden

Programm

Kompass – Strategische Leitplanken
In einer Zeit des ständigen Wandels stehen Banken vor einer Vielzahl von Herausforderungen und Chancen, die das strategische Handeln der genossenschaftlichen FinanzGruppe im Jahr 2025 begleiten. Was sind die wichtigsten Rahmenbedingungen und Trends? Wo steht die GFG? Wir stellen Ihnen aktuelle Entwicklungen vor, geben einen Überblick über strategische Projekte der GFG und bieten Ihnen Handlungsimpulse für Ihre Strategiearbeit und Planung.

Strategiesessions

Wandel gestalten
Die Zahl der Menschen im Alter ab 67 Jahre steigt zwischen 2020 und 2035 um 22 % ebenso wie sich die Zahl der Menschen im Erwerbsalter bis dahin um 7-11% verringert. Banken müssen sich mit dieser demografischen Entwicklung bei Kunden, Mitgliedern und Mitarbeitenden auseinandersetzen. In dieser Strategie-Session werden Ihnen Lösungsansätze aufgezeigt.
BVR

Künstliche Intelligenz: Nur ein Hype oder echter Mehrwert im Bankgeschäft?
In der öffentlichen Wahrnehmung erlebt KI aktuell einen großen Hype. Auch für das Bankgeschäft bietet sie eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten: ob für die Datenanalyse, Prozessautomation oder in der Kundenberatung. In dieser Strategie-Session zeigen wir Chancen, Lösungen und Grenzen für die genossenschaftliche FinanzGruppe auf.
Atruvia

BVR Projekt Private Banking: Potenziale und Unterstützungsleistungen für vermögende Kunden
Private Banking ist ein eigenständiges Geschäftsfeld mit einem erheblichen Ertragspotentialen für aktive Banken. In dieser Strategie-Session stellen wir die strategischen Grundlagen (z.B. Marktbearbeitungsmodelle), praxisorientierte Vertriebskonzepte sowie geeignete Kommunikations- und Unterstützungsformate (u. a. PB-Baukasten) vor, um die Genossenschaftsbanken dabei zu unterstützen, das Private Banking weiterzuentwickeln und Potenziale zu nutzen.
DZ BANK



Masterclasses

Nachhaltigkeit ganzheitlich in der Bank umsetzen
Wie bringe ich Nachhaltigkeit in allen Bankbereichen in Wirkung? In dieser Masterclass geben wir einen Überblick über die Unterstützung, die unsere Gruppe den Banken in Bezug auf Nachhaltigkeit bietet. Wir zeigen dies mit Blick auf die Nachhaltigkeitsregulierung insbesondere anhand einer ESG-Umsetzungs-Roadmap. Zudem erhalten Sie einen Einblick in die Toolbox im NachhaltigkeitsCockpit und Impulse für die Erreichung der Zielstufe 3 im Reifegradfächer.
BVR

Nachhaltigkeit: Pflicht als Chance nutzen
Nachhaltig zu handeln, ist für Banken nicht nur eine Frage der Ethik und des eigenen Handelns. Sie ist regulatorische Pflicht und Chance zugleich. Welche Tools bei der Erfüllung der ESG-Kriterien helfen, zeigen Atruvia und BMS CS in dieser Masterclass auf. Erfahren Sie, wie Beratende mit dem neuen Zukunftsdialog „Nachhaltigkeit“ relevante ESG-Daten beschaffen und „nebenbei“ im Gespräch mit den Firmenkunden Ansätze für zusätzliches Geschäft identifizieren.
Atruvia

Nachhaltige Transformation im Firmenkundengeschäft
In dieser Masterclass dreht sich alles um die Strategie zur vertrieblichen Nutzung von ESG im Firmenkundengeschäft. Wir stellen den „ESG Transformationsdialog“ zur proaktiven Kundenansprache und Positionierung am Markt sowie Tools und Instrumente zur Unterstützung der Effizienz im Kreditprozess und Handlungsfähigkeit bei Nachhaltigkeits-Produkten vor.
DZ BANK

Erfolgreiches Personalmanagement – der entscheidende Erfolgsfaktor von heute und morgen
Als Arbeitsgeber attraktiv zu sein – Antworten auf diese Zukunftsfrage, die die ganze Bank betrifft, stehen in dieser Masterclass im Vordergrund. Wir stellen spannende Best-Practice-Ansätze vor, um Personalbedarfe aktiv zu gestalten, Mitarbeitende zu gewinnen und zu binden sowie durch gezielte Personalentwicklung neue und erfahrene Mitarbeitende optimal zu unterstützen.
17.09.24, Bremen – Genoverband e.V. und Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V.
23.09.24, Düsseldorf – Genoverband e.V.

Aufbruch in eine neue Ära der Datenanalyse im Genossenschaftsverband Bayern e.V.
In dieser Masterclass erfahren Sie mehr über unser künftiges adressatengerechtes Reporting und wie Sie dieses gewinnbringend in Ihre Entscheidungsprozesse integrieren können. Es erwartet Sie ein spannender Einblick zur strategischen Neuausrichtung der Datenanalyse im GVB und wir präsentieren Ihnen die KI-gestützte Risikoanalyse im GVB im Rahmen des Präventionsmanagements.
19.09., Ingolstadt - Genossenschaftsverband Bayern e.V.

Smarter, schneller, effizienter: Wie wir mit Automatisierung und Digitalisierung das Banking revolutionieren können
Das Kundenerlebnis wird auch im Banking mehr und mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Wie digitalisierte und automatisierte Prozesse dabei helfen, das Kunden- wie Beratererlebnis auf ein neues Level zu heben, und welche Rolle Künstliche Intelligenz dabei spielt, erfahren Sie auf der Mainstage von Atruvia.

Mit Zahlungsverkehr Zukunft gestalten
Gemeinsam reagieren wir in der GFG auf Marktentwicklungen, greifen Kundenbedarfe und Trends auf, um den Zahlungsverkehr weiterzuentwickeln und zeigen Banken Handlungsoptionen auf. Impulse kommen dabei aus dem Firmen- und dem Privatkundengeschäft. Weitere Veränderungen stehen an: von Künstliche Intelligenz, Regulatorik, giroAPI, Industrie 4.0 bis zum Digitalen Euro – die Landschaft im Zahlungsverkehr verändert sich.

Strategiesessions

Wandel gestalten
Die Zahl der Menschen im Alter ab 67 Jahre steigt zwischen 2020 und 2035 um 22 % ebenso wie sich die Zahl der Menschen im Erwerbsalter bis dahin um 7-11% verringert. Banken müssen sich mit dieser demografischen Entwicklung bei Kunden, Mitgliedern und Mitarbeitenden auseinandersetzen. In dieser Strategie-Session werden Ihnen Lösungsansätze aufgezeigt.
BVR

Künstliche Intelligenz: Nur ein Hype oder echter Mehrwert im Bankgeschäft?
In der öffentlichen Wahrnehmung erlebt KI aktuell einen großen Hype. Auch für das Bankgeschäft bietet sie eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten: ob für die Datenanalyse, Prozessautomation oder in der Kundenberatung. In dieser Strategie-Session zeigen wir Chancen, Lösungen und Grenzen für die genossenschaftliche FinanzGruppe auf.
Atruvia

BVR Projekt Private Banking: Potenziale und Unterstützungsleistungen für vermögende Kunden
Private Banking ist ein eigenständiges Geschäftsfeld mit einem erheblichen Ertragspotentialen für aktive Banken. In dieser Strategie-Session stellen wir die strategischen Grundlagen (z.B. Marktbearbeitungsmodelle), praxisorientierte Vertriebskonzepte sowie geeignete Kommunikations- und Unterstützungsformate (u. a. PB-Baukasten) vor, um die Genossenschaftsbanken dabei zu unterstützen, das Private Banking weiterzuentwickeln und Potenziale zu nutzen.
DZ BANK



Masterclasses

Nachhaltigkeit ganzheitlich in der Bank umsetzen
Wie bringe ich Nachhaltigkeit in allen Bankbereichen in Wirkung? In dieser Masterclass geben wir einen Überblick über die Unterstützung, die unsere Gruppe den Banken in Bezug auf Nachhaltigkeit bietet. Wir zeigen dies mit Blick auf die Nachhaltigkeitsregulierung insbesondere anhand einer ESG-Umsetzungs-Roadmap. Zudem erhalten Sie einen Einblick in die Toolbox im NachhaltigkeitsCockpit und Impulse für die Erreichung der Zielstufe 3 im Reifegradfächer.
BVR

Nachhaltigkeit: Pflicht als Chance nutzen
Nachhaltig zu handeln, ist für Banken nicht nur eine Frage der Ethik und des eigenen Handelns. Sie ist regulatorische Pflicht und Chance zugleich. Welche Tools bei der Erfüllung der ESG-Kriterien helfen, zeigen Atruvia und BMS CS in dieser Masterclass auf. Erfahren Sie, wie Beratende mit dem neuen Zukunftsdialog „Nachhaltigkeit“ relevante ESG-Daten beschaffen und „nebenbei“ im Gespräch mit den Firmenkunden Ansätze für zusätzliches Geschäft identifizieren.
Atruvia

Nachhaltige Transformation im Firmenkundengeschäft
In dieser Masterclass dreht sich alles um die Strategie zur vertrieblichen Nutzung von ESG im Firmenkundengeschäft. Wir stellen den „ESG Transformationsdialog“ zur proaktiven Kundenansprache und Positionierung am Markt sowie Tools und Instrumente zur Unterstützung der Effizienz im Kreditprozess und Handlungsfähigkeit bei Nachhaltigkeits-Produkten vor.
DZ BANK

Erfolgreiches Personalmanagement – der entscheidende Erfolgsfaktor von heute und morgen
Als Arbeitsgeber attraktiv zu sein – Antworten auf diese Zukunftsfrage, die die ganze Bank betrifft, stehen in dieser Masterclass im Vordergrund. Wir stellen spannende Best-Practice-Ansätze vor, um Personalbedarfe aktiv zu gestalten, Mitarbeitende zu gewinnen und zu binden sowie durch gezielte Personalentwicklung neue und erfahrene Mitarbeitende optimal zu unterstützen.
17.09.24, Bremen – Genoverband e.V. und Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V.
23.09.24, Düsseldorf – Genoverband e.V.

Aufbruch in eine neue Ära der Datenanalyse im Genossenschaftsverband Bayern e.V.
In dieser Masterclass erfahren Sie mehr über unser künftiges adressatengerechtes Reporting und wie Sie dieses gewinnbringend in Ihre Entscheidungsprozesse integrieren können. Es erwartet Sie ein spannender Einblick zur strategischen Neuausrichtung der Datenanalyse im GVB und wir präsentieren Ihnen die KI-gestützte Risikoanalyse im GVB im Rahmen des Präventionsmanagements.
19.09., Ingolstadt - Genossenschaftsverband Bayern e.V.

Marija Kolak

“Erst das abgestimmte Zusammenspiel aller Kräfte innerhalb unserer FinanzGruppe macht aus einer starken Strategie eine echte Vorwärtsbewegung.”

Marija Kolak - Präsidentin des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Lorem Ipsum

Moderation

linkedin logo Alexandra von Lingen

Alexandra von Lingen
Freiberufliche Journalistin, Moderatorin und Kameracoach

Anfahrt und Hotelempfehlungen

Wir bitten Sie, Ihre Anreise und Hotelunterbringung eigenständig zu organisieren.

Karlsruhe Atruvia AG (Campus Hub)
Fiduciastraße 20,
76227 Karlsruhe

Anfahrtsbeschreibung zur Location
Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Wir haben für Sie Parkplätze im Parkhaus, Dieselstraße 6, 76227

Hotelempfehlungen
Der Blaue Reiter,
Amalienbadstraße 16, 76227 Karlsruhe
Novotel Karlsruhe City,
Festplatz 2, 76137 Karlsruhe
Holiday Inn Express Karlsruhe – City Park,
Zimmerstraße 8, 76137 Karlsruhe

Bremen Congress Centrum
Hollerallee 99,
28215 Bremen

Anfahrtsbeschreibung zur Location
Weitere Informationen erhalten Sie hier. Parkplätze befinden sich direkt vor dem Kongressgebäude auf der Bürgerweide.

Hotelempfehlungen
Maritim Hotel Bremen,
Hollerallee 99, 28215 Bremen
Courtyard by Marriott Bremen,
Theodor-Heuss-Allee 2, 28215 Bremen
Pension am Bürgerpark,
Slevogtstraße 50, 28209 Bremen

Ingolstadt Maritim Hotel
Schloßlände 24,
85049 Ingolstadt

Anfahrtsbeschreibung zur Location
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hotelempfehlungen
Maritim Hotel Ingolstatdt,
Schloßlände 24, 85049 Ingolstadt
Hotel - Gasthof Zum Anker,
Tränktorstraße 1, 85049 Ingolstadt
Rappensberger Hotel,
Harderstraße 3, 85049 Ingolstadt

Düsseldorf DZ BANK AG
Ludwig-Erhard-Allee 20,
40227 Düsseldorf

Anfahrtsbeschreibung zur Location
Weitere Informationen erhalten sie hier.

Hotelempfehlungen
Leonardo Hotel Düsseldorf City Center,
Ludwig-Erhard-Allee 3, 40227 Düsseldorf
NH Düsseldorf City,
Kölner Straße 186-188, 40227 Düsseldorf
Holiday Inn Express Düsseldorf – Hauptbahnhof,
Moskauer Straße 30, 402257 Düsseldorf

Leipzig Hyperion Hotel
Sachsenseite 7,
04109 Leipzig

Anfahrtsbeschreibung zur Location
Weitere Informationen erhalten sie hier.

Das Strategie-Hub Ticket der Deutschen Bahn

So starten nachhaltige Events: CO2-frei reisen, entspannter ankommen. Von jedem DB-Bahnhof zum Strategie Hub Regional 2024 und zurück.

Lorem Ipsum

Kontakt

Bei Fragen rund um den Strategie-Hub Regional steht Ihnen unser SHR Event-Team gerne zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte per E-Mail an: veranstaltungen@atruvia.de

Wir freuen uns
auf Ihre Teilnahme!