BVR LogoDE|ENWarenkorb anzeigen Mitglieder-Login
bvrlogosmallmenu_mobilsearch

DruckansichtArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Xing teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen:
zurück zur Übersicht

21.01.2009

2009-01-21

Konjunktur

BVR zum Jahreswirtschaftsbericht: Entlastungen im Konjunkturpaket vorziehen

Der Bericht rechtfertige daher die jüngst von der Regierung beschlossenen Konjunkturmaßnahmen. Das Konjunkturpaket II sei nach Umfang und Ausrichtung geeignet, um den Rezessionsverlauf abzufedern. Ein Großteil der Maßnahmen entfalte seine Wirkung allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte und in 2010, stellt der BVR fest. Sinnvoll sei es daher, einen Teil des Pakets vorzuziehen. Die Maßnahmen zur Verminderung der Steuer- und Abgabenlast wie beispielsweise die Senkung der Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung sollten früher als bislang geplant in Kraft treten. Die absehbaren Entwicklungen der Konjunktur rechtfertigten einen solchen Schritt. Parallel zur Verabschiedung des Konjunkturpakets II müsse die Umsetzung der von der Bundesregierung angekündigten Schuldenbremse so schnell wie möglich in Angriff genommen werden. Eine nachhaltige Stabilisierung der öffentlichen Haushalte benötige eine robuste institutionelle Verankerung. Die geplante Einführung der Schuldenregel spätestens ab dem Jahr 2015 sei bei weitem nicht ehrgeizig genug.


Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
BVR Logo

Möchten Sie regelmäßig informiert werden?

Bitte wählen Sie das Thema aus, für dass Sie sich interessieren

Pressemitteilungen
Finanzpolitik aktuell
Verbraucherservice
Konjunkturberichte
Branchenberichte
Name*
Vorname*
Redaktion / Unternehmen*
Straße*
E-Mail*
PLZ*
Ort*
Telefon*
Bitte klicken Sie auf das Zahlenfeld um andere Zahlen zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um ein neues zu erzeugen.
Bitte die Zahlen eingeben

Newsletter Bestellen